Stilpoint-Inducer

Der Stillpoint-Inducer ist ein tolles Produkt das zeigt, dass man ansonsten echt nervige Sachen mit etwas Materialeinsatz weg bekommt. Was aber noch toller ist, ist der Umstand das jeder Ersatzmaterialien um sich hat die genauso einsetzbar sind wie das gekaufte Produkt! Zu erst aber mal der Wirkungsmechanismus. Die Hilfsmittel machen alle das gleiche was auch alle manuelltherapeutisch arbeitenden Menschen tun: sie überstrecken den Nacken, sodass das Kinn zum Brustbein strebt. Es gibt Situationen wo genau das nötig ist um abzuschalten. Da es aber nicht immer wirkt und es vom Betroffenen keine eigenen Impuls gibt die Spannung abzubauen, ist die eigene Erfahrungssuche damit von Anfang an erschwert. Wer einen Nackenstau hat spürt das meist nicht. Aber alle können es sehen: der Nacken ist verkürzt und das Kinn steigt auf.

Viele haben in ihrer Ausbildung den Stillpoint-Inducer als Hilfsmittel kennengelernt. Er sollte die Haltearbeit machen während der Behandler den Raum verlässt um wo anders produktiv zu sein. Das tut er auch gut: durch die zwei Erhebungen links und rechts reagiert sich die Spannung besser aus, denn der Kopf wird von einem Muskelstrang an jeder Seite gehalten. Zwei Erhebungen heißt: jede Verspannung kriegt seinen eigenen Reiz.

Das Stück Schaumstoff hat dafür aber den stolzen Preis von bis zu 30,-€ und eine kostenlose Methode hilft genauso gut. Man rolle ein Handtuch extrem fest zu einer harten Rolle. Sie sollte den Durchmesser eines Gurkenglases haben. Dazu kann man das Handtuch so oft falten bis der Durchmesser entsteht. Jetzt das hart zusammengerollte Handtuch im Nacken an der Kante zwischen Wirbelsäule und Schädel etwa 3cm mehr zum Schädel ansetzen, fertig. Die Haltung wird so lagnge beibehalten bis das Kinn signifikant zum Brustbein strebt. Der Nacken ist jetzt lang. Selbe Wirkung bloß kostenlos und in jedem Haushalt und auf jeder Reise erreichbar.

 

Es funktioniert auch mit jeder Glasflasche ab 0,7 Liter oder mit Marmeladengläsern. Eigentlich reicht eine harte Kante. Ja ein Bordstein könnte genauso wirken. Attraktiver als die Bordsteinkante ist aber ein anderer weiterer Ort wo dieser Effekt umsonst zu haben ist. Das ist die Badewanne. Hier setzt der Nacken automatisch auf dem Wannenrand an, sodass der Nacken auf Dauer überstreckt. Dazu ist es schön warm, was die Muskeln freut, wir können einen effektiven Badezusatz verwenden und wir werden meist nicht gestört. Ein an sich toller Ort der in Bezug auf seinen Erholungsfaktor stark unterschätzt wird.